mit dem Lernen beginnen

7 Gründe, warum du mit dem Lernen beginnen solltest

Aristoteles wusste schon damals, worauf es wirklich ankommt. Seine Worte „Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen.“ haben so viel Wahrheit in sich, dass du dir jedes einzelne auf der Zunge zergehen lassen solltest. Denn er lag genau richtig.

Für die meisten Lerner ist es am schwierigsten, überhaupt anzufangen. Sie sind überfordert und finde keine Antworten auf Fragen wie „Wo soll ich beginnen?“, „Was soll ich zuerst lernen?“ oder „Welche Methode ist die richtige für mich?“. Dazu kommt die stetige Angst zu versagen oder die fehlende Zeit. Manche fangen auch nicht an, weil sie sich zu sehr mit anderen vergleichen.

Ab heute ist all das Vergangenheit, denn es gibt immer Gründe, warum du mit dem Lernen anfangen solltest.

7 Gründe, mit dem Lernen zu beginnen

1) Du hast mehr Zeit.

Es liegt klar auf der Hand, dass du mehr Zeit zum Lernen hast, je früher du anfängst. Wenn du beispielsweise in drei Wochen eine wichtige Prüfung absolvieren musst, hast du heute zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Du nutzt die nächsten drei Wochen, um deinen Hobbys nachzugehen, dich mit Freunden zu treffen oder in den Urlaub zu fahren. Du machst einfach alles, was Spaß macht und nichts mit dem Lernen und der bevorstehenden Prüfung zu tun hat. Einen Tag vor der Prüfung beginnst du dann doch notgedrungen, den Lernstoff auswendig zu lernen, um ihn bei der Prüfung abrufen zu können. Du musst funktionieren, denn Zeit für Fehler, Fragen oder sogar Übungen, um den Lernstoff zu festigen, bleibt nicht mehr.

Möglichkeit 2: Hier machst du alles anders. Du beginnst heute, indem du dir für die nächsten drei Wochen einen Lernplan schreibst. Du organisierst dein Lernen, setzt dir Zwischenziele und überlegst dir genau, welche Themen du noch üben solltest. Zudem hast du Zeit für Fehler, aus denen du wiederum lernen kannst.

Und welche Möglichkeit würdest du bevorzugen? Natürlich die zweite! Denn mit einer gewissen Struktur in deinem Lernprozess wirst du deinem Ziel ganz ohne Stress näherkommen und schon bei der Prüfungsvorbereitung stets motiviert sein.

2) Du bereitest dich auf deine nächste Reise vor.

Dein nächster Urlaub geht nach Spanien und du lernst deswegen Spanisch? Sehr gut! Auch hier gilt wieder: Je früher du beginnst zu lernen, desto mehr Zeit hast du. Du kannst dich auf die Reise vorbereiten, indem du dich mit der Sprache, dem Land, der Kultur und den Leuten auseinandersetzt. Du wirst schon vorher wissen, was du unbedingt besuchen oder was du essen möchtest. Denn mit ausreichenden Sprachkenntnissen wirst du deinen Urlaub unvergesslich machen – ganz abseits von den Touristenpfaden, die in jedem Reiseführer stehen.

3) Du bildest dich weiter.

Heutzutage ist Bildung mehr wert als alles andere. Daher ist es wichtig, dass du dich täglich mit Neuem beschäftigst. Neugierde und Interesse können dir hierbei eine große Hilfe sein. Nutze eine Sprache, um dich weiterzubilden. Durch sie erhältst du nicht nur bessere Karrierechancen, sondern lernst auch eine andere Kultur samt den Menschen dahinter kennen.

4) Du wirst offener und toleranter.

Mit einer Sprache bildest du dich nicht nur weiter, sondern du bekommst auch einen andere Sichtweise auf deine Mitmenschen und auf die Welt, in der du dich befindest. Nur wenn du heute anfängst und dich Schritt für Schritt in der Fremdsprache vorantastest, lernst du neue Leute kennen, entdeckst neue Kulturen und Bräuche und wirst merken, dass es große Unterschiede der verschiedenen Länder gibt. So zeigst du allen, dass du offen und tolerant gegenüber Neuem bist und dass du etwas aus deinem Leben machen möchtest.

5) Du machst einen Schritt nach oben auf der Karriereleiter.

Ich habe bereits weiter oben im Artikel erwähnt, dass Sprachen dir helfen können, Karriere zu machen. Doch heutzutage sieht es in der Berufswelt ein wenig anders aus: Fremdsprachen sind nicht mehr wünschenswert, sondern die meisten Firmen setzen sie voraus. So ist es umso besser, je mehr Fremdsprachen du im Laufe deines Lebens lernst. Beginne am besten noch heute und hebe dich von der Masse hervor, indem du dich sowohl im Alltag als auch in der Arbeitswelt in Englisch, Französisch oder Spanisch (oder welche Sprache du auch lernst) verständigen kannst. Die Faustregel lautet: Wenn du einen Schritt nach oben auf der Karriereleiter machen möchtest, kommst du um Fremdsprachen nicht herum.

6) Du hast eine Leidenschaft gefunden.

Das Beste, was dir passieren kann, ist, dass du folgendes erkennst: Fremdsprachen sind deine Leidenschaft und sobald du einmal angefangen hast, eine zu lernen, wirst du nie wieder etwas anderes machen wollen. Auch wenn es nicht so extrem ist, können Fremdsprachen einen wichtigen Teil in deinem Leben einnehmen. Wenn du heute mit dem Lernen beginnst, hast du die Möglichkeit, ab morgen jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht aufzuwachen und dich auf das zu freuen, was du an diesem Tag alles lernen darfst.

Du weißt noch nicht, ob Fremdsprachen deine Leidenschaft sind? Kein Problem! Finde es einfach heraus, indem du heute mit dem Lernen anfängst.

7) Du lernst dich selbst besser kennen.

Eine neue Sprache eröffnet dir nicht nur eine neue Sicht auf deine Mitmenschen, sondern auch auf dich selbst. Durch das Lernen wirst du merken, worin deine Stärken liegen und was dich an deine Grenzen bringen kann. Du wirst verstehen, was dir Angst macht und wie du auch nach einem stressigen Tag wieder Motivation findest. Beginne heute damit, dich selbst kennen zu lernen!

Welche Sprache möchtest du lernen? Und was hält dich davon ab?

Schreibe einen Kommentar