7 Wörter, die niemand richtig ausspricht

Deutsch sticht nicht nur mit langen Wortkonstruktionen hervor, sondern hat auch einige schwierig auszusprechende Wörter. Dabei ist es egal, ob du die Sprache schon seit Jahren lernst oder ob du sogar deutscher Muttersprachler bist. Mit Sicherheit hast auch du schon mindestens eines dieser sieben Wörter, die dir im Alltag immer wieder begegnen, falsch ausgesprochen.

Die Besonderheit der deutschen Sprache

Dass die deutsche Sprache wunderschön ist, wissen wir alle. Doch was macht sie eigentlich besonders?

Lange Wörter

Die meisten Lerner werden schon mal geflucht haben, weil es so viele lange Wörter im Deutschen gibt. Viele Wörter kannst du nämlich einfach verbinden und so neue Wörter entstehen lassen. Trotzdem kann dir dieses Phänomen auch das Lernen erleichtern. Denn statt „der Direktor der Schule“ kannst du einfach „der Schuldirektor“ benutzen.

Das längste deutsche Wort ist:
„Donaudampfschifffahrtselektrizitätenhauptbetriebswerkbauunterbeamtengesellschaft“ (laut Guinness-Buch der Rekorde, 1996).
Wenn du das jetzt ins Englische übersetzt, hättest du 15 einzelne Wörter.

Kleine Unterschiede

Deutsch ist dafür bekannt, für jede Situation das passende Wort zu haben. Doch das bringt auch Probleme mit sich: Viele Wörter unterscheiden sich nur in einer Silbe und werden daher leicht verwechselt. Oder kennst du den Unterschied zwischen „Aussicht“, „Absicht“ und „Ansicht“? (Falls ja, schreib es doch in die Kommentare.)

Die Satzstellung

Das Verb ist hier besonders wichtig. Denn es kann nahezu an jeder Stelle im Satz stehen und gerade das bereitet so manchem Deutschlerner Kopfzerbrechen. Um es kurz zu erklären und auf den Punkt zu bringen: Das Verb steht in der Regel an zweiter Position im Satz. Wenn du zusätzlich eine unterordnende Konjunktion verwendest, muss das Verb aber ans Ende.

7 Wörter, die niemand richtig ausspricht

1 Brokkoli

Brokkoli ist ein grünes Gemüse mit vielen Nährstoffen. Und obwohl es in Deutschland häufig auf den Tellern landet, sind sich viele Menschen bei der Aussprache unsicher. Wenn du dir über die richtige Betonung Gedanken machst, musst du dir nur die Schreibweise ansehen: Durch die zwei „k“ sprichst du das Wort schnell aus, also wie „Brockoli“ und eben nicht wie „Brohkoli“.

2 Accessoire

Das Wort ist zwar nur eingedeutscht, aber aus der Alltagssprache nicht mehr wegzudenken. Wer Französisch spricht, tut sich hier erheblich leichter: Accessoire wird nicht wie „Assessoar“ ausgesprochen (wie die meisten meinen), sondern wie „Aksessoar“.

3 lizenzieren

Kennst du das Wort „Lizenz“? Es ist ein Synonym für „Genehmigung“ oder „Erlaubnis“ und wird sowohl in der Mitte als auch am Ende mit einem „z“ geschrieben. Auch das dazugehörige Verb wir mit zwei „z“ geschrieben: lizenzieren. Und das obwohl es beim Aussprechen wie „lizensieren“ klingt.

4 Trilogie

Trio hat immer etwas mit der Zahl drei zu tun? Klar, das ist ja auch logisch. Dennoch ist es keine Triologie, sondern eine Trilogie, also ohne „o“. Ein bekanntest Beispiel ist die „Herr-der-Ringe-Trilogie“.

5 womöglich

Mit Sicherheit kennst du das Wort „eventuell“. Ein Synonym im Deutschen ist dafür „womöglich“. Und obwohl es von vielen benutzt wird, wissen einige nicht, dass es „womöglich“ und nicht „wohlmöglich“ heißt. Die zweite Version kannst du aber getrennt verwenden, also „wohl möglich“, wodurch sich folgende zwei Beispielsätze ergeben:

  • Sie kennt womöglich die Lösung.
  • Es ist wohl möglich, dass sie die Lösung kennt.

6 Gelatine

Gelatine ist ein Mix aus tierischen Proteinen, den du zum Beispiel in Gummibärchen findest. Vielleicht hast auch du hier schon mal überlegt, ob du nun noch ein „n“ brauchst oder nicht. Die einen sind der festen Überzeugung, dass es „GelaNtine“ ausgesprochen wird. Andere glauben dagegen, dass man kein zusätzliches „n“ hört, also „Gelatine“. Richtig ist die letzte Variante, also „Gelatine“.

7 Desaster

Ein anders Wort für „Katastrophe“ ist im Deutschen „Desaster“, das oft nicht nur falsch ausgesprochen, sondern auch falsch geschrieben wird. Wichtig ist das „e“ als zweiter Buchstabe: Es heißt „Desaster“ und nicht „Disaster“, wie manche Leute es gerne schreiben beziehungsweise aussprechen.

Welche Wörter findest du schwer auszusprechen oder zu schreiben?

4 Gedanken zu „7 Wörter, die niemand richtig ausspricht“

  1. Was für mich nicht leicht zu aussprechen ist:
    Würztchen.
    Zum Beispiel:
    Die gewürzte Würzchen aus Würzburg!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar