Die 17 wichtigsten Wörter und Sätze – in mehreren Sprachen

Die 17 wichtigsten Wörter und Sätze – in mehreren Sprachen

Wer viel reist, braucht nicht unbedingt viele Sprachkenntnisse, sondern nur seine Hände und Füße. Denn wenn das passende Wort in der gebrauchten Sprache nicht vorhanden ist, können sich die meisten mit Händen und Füßen verständigen. Entweder wird auf etwas gezeigt, es wird aufgemalt oder mit den Händen angedeutet. Doch noch leichter fällt es, wenn die Wörter dann doch in der entsprechenden Sprache über die Lippen kommen.

Natürlich kann ich dir nicht jedes Wort aufschreiben, aber gerade für den Anfang gibt es Wörter und Sätze, die am wichtigsten sind. So kannst du zumindest zeigen, dass du höflich bist, dich bemühst und nicht darauf wartest, dass dir jeder Wunsch von den Lippen abgelesen wird.

Trotzdem ist es immer schöner in ein Land zu fahren, dessen Sprache du auch sprichst. Aber das ist fast unmöglich, denn wer viel reist, müsste ja auch tausend Sprachen sprechen. Also am besten schon heute mit dem Lernen anfangen!

Deswegen mein Rat für dich: Wenn du deine nächste Reise planst, mach dich auch mit der Sprache vertraut. So kannst du einfache Wörter wie “bitte” und “danke” in der Landessprache verwenden und wirst so vermutlich noch freundlicher in Empfang genommen.

Also suche dir beim nächsten Mal – bevor du das Land besuchst – die wichtigsten Sätze in der Landessprache heraus. Um dir etwas dabei zu helfen, sind hier die 17 wichtigsten Wörter und Sätze mit Übersetzungen in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch. Falls deine gewünschte Sprache nicht dabei ist, schlage die Wörter am besten direkt nach dem Lesen des Artikels im Wörterbuch nach.

Die 17 wichtigsten Wörter und Sätze

#1 “Danke”

Das ist wohl das erste Wort, das du lernen solltest, bevor du in ein anderes Land fährst. Du kannst es immer und überall anwenden und die Einheimischen werden dich anders in Empfang nehmen, wenn du dich in ihrer Sprache bedanken kannst.

  • Englisch: Thanks
  • Französisch: Merci
  • Spanisch: Gracias
  • Italienisch: Grazie
  • Portugiesisch: Obrigado (für männliche Sprecher) / Obrigada (für weibliche Sprecher)

#2 “Bitte”

Ein kleines Wort, das nur so vor Höflichkeit tropft. Am besten sofort lernen, denn du kannst es in nahezu jedem Kontext anwenden.

  • Englisch: Please
  • Französisch: S’il te plaît (Du-Form) oder S’il vous plaît (Sie-Form)
  • Spanisch: Por favor
  • Italienisch: Per favore
  • Portugiesisch: Por favor

#3 “Hallo”

Jede Konversation fängt mit einem kleinen Wort an: “hallo”. Allein aus diesem Grund solltest du das Wort vor Antritt der Reise lernen, damit du die Menschen, denen du auf deiner Reise begegnest, so begrüßen kannst:

  • Englisch: Hello
  • Französisch: Salut
  • Spanisch: Hola
  • Italienisch: Ciao
  • Portugiesisch: Olá

#4 “Ja”

Eines der einfachsten Wörter zu lernen und doch sehr hilfreich. Überleg dir doch einfach mal, wie oft du “ja” in deiner Muttersprache verwendest.

  • Englisch: Yes
  • Französisch: Oui
  • Spanisch:
  • Italienisch:
  • Portugiesisch: Sim

#5 “Nein”

Das selbe gilt für “nein”. Wie könntest du auch “ja” ohne “nein” lernen?

  • Englisch: No
  • Französisch: Non
  • Spanisch: No
  • Italienisch: No
  • Portugiesisch: Não

#6 “Wie heißt du?”

Nachdem dein Gespräch mit einem schlichten “hallo” begonnen hat, wäre es natürlich auch gut zu wissen, mit wem du da überhaupt redest. Deswegen ist der zweite Satz oft die Frage nach dem Namen.

  • Englisch: What’s your name?
  • Französisch: Comment tu t’appelles?
  • Spanisch: ¿Cómo te llamas?
  • Italienisch: Come ti chiami?
  • Portugiesisch: Como te chamas?

#7 “Ich bin …”

Auf die Frage nach dem Namen kannst du ohne große Probleme mit “ich bin …” antworten. Zusätzlich ist dieser Satzbaustein noch für viele andere Aspekte wichtig. Du kannst beispielsweise folgendes sagen: “ich bin Sportler”, “ich bin Vegetarier”, “ich bin Europäer”. Also worauf wartest du noch? Hier sind die Übersetzungen:

  • Englisch: I am …
  • Französisch: Je suis …
  • Spanisch: Soy …
  • Italienisch: Sono …
  • Portugiesisch: Sou …

#8 “Es tut mir leid” oder “Entschuldigung”

Zum guten Benehmen gehört “sich entschuldigen” genauso dazu wie “bitte” und “danke” zu sagen. Du kannst es sagen, wenn du jemanden nach dem Weg fragen möchtest oder jemanden aus Versehen angerempelt hast.

  • Englisch: I’m sorry oder Sorry
  • Französisch: Je suis désolé (für männliche Sprecher) / Je suis désolée (für weibliche Sprecher) oder Pardon
  • Spanisch: Lo siento oder Perdón
  • Italienisch: Mi dispiace oder Perdono
  • Portugiesisch: Desculpe oder Perdão

#9 “Wie geht es dir?”

Die Frage nach dem Befinden zeigt Interesse an der Person, aber auch an deren Kultur. Deswegen nimm dir immer die Zeit – egal ob in einer fremden Sprache oder in deiner Muttersprache – nach dem Befinden der Person gegenüber von dir zu fragen.

  • Englisch: How are you?
  • Französisch: Ça va?
  • Spanisch: ¿Cómo estás?
  • Italienisch: Come stai?
  • Portugiesisch: Como estás?

#10 “Gut!”

Um auf “wie geht es dir” zu antworten, kannst du schlicht und einfach “gut” sagen. Es ist eine kurze Antwort, die leicht zu lernen ist und auf die meistens keine Nachfragen kommen. Denn wer “schlecht” sagt wird dies oft erklären müssen.

  • Englisch: Good!
  • Französisch: Bien!
  • Spanisch: Bien!
  • Italienisch: Bene!
  • Portugiesisch: Bem!

#11 “Nochmal, bitte.”

Wenn du Anfänger in einer Sprache sprichst, wirst du zuerst ein paar Probleme haben, um alles genau zu verstehen. Aber das ist kein Grund zur Panik, denn oft reicht es aus, um eine Wiederholung zu bitten. Sage freundlich “Nochmal, bitte” und dein Gegenüber wird es nochmal langsam und deutlich für dich wiederholen. Und wenn du es dann immer noch nicht verstanden hast, dann bittest du ihn nochmal! Du versuchst dich schließlich in seiner Muttersprache zu verständigen!

  • Englisch: Again, please.
  • Französisch: Répétez, s’il vous plaît. (Sie-Form) / Répète, s’il te plaît. (Du-Form)
  • Spanisch: De nuevo, por favor.
  • Italienisch: Di nuovo, per favore?
  • Portugiesisch: Mais uma vez, por favor.

#12 “Langsamer, bitte.”

Ein weiterer Satz, der nützlich bei Konversationen ist, kann “langsamer, bitte” sein. Wenn du merkst, dass dein Gegenüber zu schnell spricht und du nicht mehr hinterher kommst, bitte ihn einfach, etwas langsamer zu sprechen. Meistens wird dann automatisch auch etwas klarer und deutlicher gesprochen. Deswegen sind hier die Übersetzungen:

  • Englisch: More slowly, please.
  • Französisch: Plus lentement, s’il vous plaît.
  • Spanisch: Más despacio, por favor.
  • Italienisch: Più lentamente, per favore.
  • Portugiesisch: Mais devagar, por favor.

#13 “Entschuldigung, ich verstehe das nicht.”

Wenn du etwas gar nicht verstehst, versuche das nicht zu überspielen, sondern frage nach. Es gibt immer eine Möglichkeit, etwas auf eine andere Art und Weise zu sagen.

  • Englisch: Sorry, I don’t understand.
  • Französisch: Je suis désolé, je ne comprends pas. (für männliche Sprecher) / Je suis désolée, je ne comprends pas. (für weibliche Sprecher)
  • Spanisch: Lo siento, no entiendo.
  • Italienisch: Mi dispiace, non capisco.
  • Portugiesisch: Desculpe, não entendo.

#14 “Wie viel kostet das?”

Der Kaffee hier, das Souvenir dort oder einfach im Supermarkt: Die Frage nach dem Preis benötigst du öfters als du denkst. Sofern du natürlich keine Millionen auf dem Konto hast und alles kaufen kannst, was du möchtest. Jedoch solltest du auch die Zahlen können, damit du den Preis dann auch verstehst. Oder ihn dir aufschreiben lassen.

  • Englisch: How much does it cost?
  • Französisch: Combien ça coûte?
  • Spanisch: ¿Cuánto cuesta?
  • Italienisch: Quanto costa?
  • Portugiesisch: Quanto custa?

#15 “Wo ist (der/die/das) …?”

In einer fremden Stadt findest du nicht alles auf Anhieb, aber genau das ist das Schöne. Du kommst mit Einheimischen in Kontakt, die dir den Weg erklären, und du lernst ganz andere Facetten der Stadt kennen.

  • Englisch: Where is (the) …?
  • Französisch: Où est (le/la) …?
  • Spanisch: Dónde está (el/la) …?
  • Italienisch: Dov’è (il/la) …?
  • Portugiesisch: Onde está (o/a) …?

#16 “Bis bald!”

Eine Konversation mit einer Person, die du bald wiedersiehst, kannst du schlicht und einfach mit “bis bald” beenden.

  • Englisch: See you soon!
  • Französisch: À bientôt!
  • Spanisch: Hasta pronto!
  • Italienisch: A presto!
  • Portugiesisch: Até logo!

#17 “Tschüss!”

“Tschüss” ist ein kleines Wort, das du am Ende einer Konversation verwenden kannst, aber auch wenn du beispielsweise aus einem Laden oder einem Restaurant gehst. Deswegen sind hier die Übersetzungen:

  • Englisch: Bye!
  • Französisch: Salut!
  • Spanisch: Adiós!
  • Italienisch: Ciao!
  • Portugiesisch: Tchau!

Mit diesen 17 Wörtern in der Tasche oder besser gesagt im Kopf wirst du noch mehr Spaß auf Reisen haben. Vielleicht ist das sogar der Startschuss für eine neue Sprache und du wirst ab sofort täglich Zeit mit dem Lernen einer Sprache verbringen.

Welche Wörter und Sätze versuchst du zu lernen bevor du ein anderes Land besuchst?

P.S. Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden und Bekannten.

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen