5 Dinge, die dich am Sprachenlernen hindern

Du bist immer noch in der Hoffnung, dass sich eine Sprache von alleine lernt?

Aber sind wir doch mal ehrlich: Malt sich ein Bild, ohne dass jemand einen Stift oder einen Pinsel in die Hand nimmt?

Nein.

Wenn du etwas erreichen möchtest, musst du dafür arbeiten. Du musst deine Ziele festlegen und deine Motivation finden und vor allem alles am Laufen halten.

Meist es doch so, dass du dir viel vornimmst und dann nicht mal 10 % von dem, was du dir vorgenommen hast, schaffst.

Das kann an der fehlenden Motivation, an dem guten Wetter oder auch an dem fehlenden Spaß liegen. Aber auch andere Dinge können dich am Sprachenlernen hindern!

Oft sind es Dinge, die dir nicht mal wirklich bewusst, sondern für dich alltäglich sind.

Normal eben.

Doch was hindert dich nun eigentlich am Sprachenlernen?

Dein Lernmaterial

Am Anfang habe ich geschrieben, dass der fehlende Spaß dich am Sprachenlernen hindern kann. Aber fehlender Spaß kann so viele Ursachen haben.

Du kannst keinen Spaß an der Sprache selbst haben, weil du zum Beispiel den Klang nicht magst oder nicht mit der Aussprache zurechtkommst. Du kannst aber auch keine Verbindung zu dem Land haben, in dem die Sprache gesprochen wird.

Oder du lernst mit den falschen Lernmaterialien. Das ist einer der Hauptgründe, warum viele mit dem Lernen aufgeben. Wenn du Bücher hast, die du nicht gerne in die Hand nimmst oder kein richtiges Wörterbuch besitzt, obwohl du es ständig brauchst, wirst du dich irgendwann gar nicht mehr hinsetzen und lernen wollen.

Und das obwohl dir die Sprache gefällt.

Bevor du dir ein Buch kaufst, gehe in den Buchladen und schaue dir das Buch an. Gefällt es dir von der Aufmachung? Magst du es? Normalerweise findest du das in den ersten Sekunden heraus, ob dich das Buch anspricht oder ob es dir nicht gefällt.

Und dann gilt ganz klar: Gefällt es dir, ist alles gut. Gefällt es dir nicht, zurück ins Regal!

Du kannst aber auch das Buch bestellen, wenn du keine Möglichkeit hast, es in einer Buchhandlung anzusehen. Aber auch hier gilt: Wenn es dir nicht gefällt, schicke es zurück!

Sonst ist es nur herausgeworfenes Geld.

Deine Lernumgebung

Ist dein Schreibtisch unaufgeräumt?

Du bekommst von deinem Schreibtischstuhl Rückenschmerzen?

Du bist ständig auf der Suche nach etwas, was irgendwo auf deinem Schreibtisch liegt?

Das sind alles Dinge, die dich am Sprachenlernen hindern.

Du lernst nicht gerne an einem Schreibtisch, der keinen Platz zum Lernen lässt. Genauso wenig setzt du dich gerne auf einen Stuhl, der dir und deinem Rücken nicht gut tut. Und wenn du die ganze Zeit nach deinen Unterlagen suchen musst, wirst du schon bei der Suche aufgeben.

Organisiere deine Lernumgebung und räume deinen Schreibtisch auf. Schaffe feste Plätze für deine Lernunterlagen und ärgere dich nicht mehr über zu langes Suchen nach deinem Lernmaterial.

So kannst du die Zeit zum Lernen effektiv nutzen.

Deine Serien und Filme

„Meine Serien und Filme?“, wirst du dich jetzt fragen.

Ja! Gerade bei Serien ist das Problem, dass jede Folge einen sogenannten Cliffhanger hat.

Ein Cliffhanger steht für den offenen Ausgang einer Serie, der den Zuschauer dazu bringen soll, gleich die nächste Folge anzusehen.

Das bedeutet, dass du mit einer Serie anfängst und du nach Folge eins so begeistert davon bist, dass du auch Folge zwei und Folge drei anschauen wirst. Und schnell sind drei Stunden vorbei, in denen du auch hättest lernen können.

Kommt dir das bekannt vor?

Es ist nicht schlimm, denn so sind wir alle.

Auch ich. Am liebsten würde ich eine ganze Staffel von Homeland oder Game of Thrones ansehen, nur weil ich nach jeder Folge wissen möchte, wie es weitergeht.

Aber genau da kommt das Wichtigste zum Spiel: Selbstdisziplin.

Erlaube dir selbst erst eine Folge von deiner Serie zu sehen, wenn du dein Lernpensum abgearbeitet hast. Sieh es als eine Art Belohnung!

Und mal ehrlich: Kannst du nicht besser abschalten, wenn du weißt, du hast alles erledigt?

Trotzdem kannst du auch mit Serien und Filmen lernen.

Schau sie doch einfach im Original an! So verbesserst du gleich deine Sprachkenntnisse und außerdem sind die Dialoge im Original auch viel besser!

Du hast es noch nicht ausprobiert?

Fang einfach an und gib nicht die Hoffnung auf! Die ersten Folgen werden etwas schwierig sein und du wirst dich erst daran gewöhnen müssen, aber mit der Zeit ist es normal, die Serien und Filme nicht mehr in deiner Muttersprache zu sehen!

Deine Bücher

Du bist eine Leseratte? Das ist auch gut so!

Auch ein Buch kann dich vom Lernen abhalten, denn der Autor nimmt dich mit in eine andere Welt! Die Geschichte kann dich fesseln und du vergisst die Zeit um dich herum.

Ich weiß, dass ich immer für mehr lesen bin, aber auch hier kannst du die Bücher im Original lesen!

Bist du dir noch unsicher, ob es nicht zu schwierig ist, dann fang einfach mit Büchern an, die du schon kennst.

Probiere dich und dein Lesen im Original einfach aus.

Lies in das Buch hinein. Verstehst du, um was es geht? Oder ist dir jedes zweite Wort unbekannt?

Oft braucht es ein bisschen Zeit bis du dich daran gewöhnt hast und flüssig lesen kannst.

Aber auch hier gilt: Nicht aufgeben!

Und ich verspreche dir: Du wirst stolz auf dich sein, wenn du dein erstes Buch in deiner Lernsprache gelesen hast!

Deine Freunde

Du stehst früh auf und hast deinen Tag geplant. Du weißt, was du heute lernen möchtest und wie viel du dir vorgenommen hast.

Doch dann kommen deine Freunde dazwischen.

Das Wetter ist schön und deine Freunde wollen einen kleinen Ausflug an den nahegelegenen See machen. Natürlich gehst du da mit!

Denn was gibt es schöneres als ein paar Stunden unter Freunden? In der Sonne?

Doch du wirst am Abend ein schlechtes Gewissen bekommen, weil du dein Lernvorhaben über den Haufen geworfen hast und den ganzen Tag unterwegs warst.

Du hast nicht das geschafft, was du schaffen wolltest.

Und das kratzt wiederum an deiner Motivation.

Versuche Kompromisse zu schaffen! Ich weiß, dass es schwierig ist bei schönem Wetter zu lernen und gleichzeitig zu wissen, dass die Freunde in der Sonne am See liegen.

Aber du bist dein Boss und du bist für das verantwortlich, was du machst.

Mach Kompromisse mit dir und mit deinen Freunden!

Lerne an solchen Tagen etwas weniger und komme an den See einfach nach. Du wirst kein schlechtes Gewissen haben, weil du nichts gelernt hast, und deine Freunde werden sich freuen, wenn du noch dazu stößt!

Das Wichtigste beim Sprachenlernen ist: Jeden Tag ein bisschen!

Denn jeden Tag ein bisschen ist besser als fünf Tage nichts und zwei Tage jeweils fünf Stunden!

Was hindert dich am Sprachenlernen? Womit hast du Probleme?

P.S. Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

8 Gedanken zu “5 Dinge, die dich am Sprachenlernen hindern

  1. Hallo zusammen!

    Zufällig habe ich diese Webseite gefunden und finde es super! Ich liebe Sprachenlernen und bin nun in das Deutsch versunken. Außerdem möchte ich in ein paar Monaten nach Deutschland ziehen. Ich finde besonders schwer, das Hörverstehen zu beherrschen, denn die Deutschen sprechen immer sehr schnell und undeutlich! Ich habe kürzlich ein paar Bücher gekauft und habe begonnen, Serien und Filmen anzuschauen, natürlich alles auf Deutsch, sodass mir der Klang der Sprache vertrauter wird. Es ist aber ein bisschen frustrierend, fast nichts zu verstehen… Auf jeden Fall, wie Sie sagen, müssen wir nie aufgeben!

    Danke Ihnen für Ihre Arbeit und Hilfe, ich werde Ihr Blog abonnieren.
    Raúl.

    PS: Hey Alba, Ich komme auch aus Spanien! Es wäre toll, ob wir uns in Verbindung setzen. Was denkst du? =)

    • Hallo Raúl,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Du schreibst schon sehr gut in Deutsch und ich bin mir sicher, dass du jeden Tag Fortschritte machen wirst! Du kannst bei Filmen einfach die Untertitel dazu schalten, schon wird es einfacher. Hier kannst du den Artikel dazu nachlesen: Wie du mit Filmen eine Sprache lernst
      Es freut mich, dass dir mein Blog gefällt und du ihn abonniert hast! Vielleicht hilft dir Lernplan auch weiter!

      Liebe Grüße, Lena

  2. Hallo, vielen Danke für Ihren Artikel. Das war sehr guter Artikel. Ich habe immer Probleme mit Deutsch lernen. Aber ich versuche Ihre Raten zu einsetzen.

    • Hallo,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Am wichtigsten ist immer noch, dass du nicht aufgibst. Denn wenn eine Sprache Spaß macht, wirst du auch Erfolge erzielen!

      Liebe Grüße, Lena

  3. Hallo Lena,
    Vielen Dank für dieses Artikel. Das gefällt mir sehr gut. Ich lerne regelmäßig Deutsch und ich liebe diese sprache. Deutsch ist ein bisschen schwer aber ist sehr schön. Ich sehe immer deutsch Serie mit deutsch untertiteln an.
    Vielen Dank und viel Erfolg.
    Liebe Grüße,
    Rigers

    • Hallo Rigers,

      vielen Dank für deinen Kommentar!
      Du schreibst sehr gut Deutsch. Und es ist hervorragend, wenn du deutsche Serien mit deutschen Untertitel schaust. So bleibst du immer in der gleichen Sprache und kannst deine Sprachkenntnisse noch schneller verbessern!

      Liebe Grüße,
      Lena

  4. Hallo, das ist ein sehr guter Artikel. Ich komme aus Spanien und lerne im Moment selbst Deutsch. Ich hatte das Problem, dass mir beim Lesen oder Serien/Filme Ansehen langweilig war, weil ich fast gar nichts verstehen konnte und mein Wörterbuch ganz oft benutzen musste. Aber ich habe mich nicht aufgegeben. Ich habe mich Schritt für Schritt daran gewöhnt und jetzt es macht mir Spaß! Es gibt mir Motivation, wenn ich bemerke, dass mein Deutsch jeden Tag ein bisschen besser ist. Es ist auch wichtig, jede Woche planen und erfüllen, was du lernen möchtest. Ich lerne ungefähr eine Stunde pro Tag von Montag bis Freitag, und einige Wochenenden sehe ich mir eine Serie oder einen Film an.

    • Hallo Alba,

      es freut mich, dass dir der Artikel so gefällt! Es ist wichtig regelmäßig zu lernen und ich denke, dass eine Stunde am Tag ein gutes Pensum ist!
      Oft braucht es ein bisschen Übung, um auch wirklich mehr zu verstehen! So ist es sehr gut, dass du nicht aufgegeben hast, Filme und Serien zu schauen!

      Viel Spaß beim Lernen und liebe Grüße,
      Lena

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen