Wie du die passende Motivation durch Entspannung findest

Wie du die passende Motivation durch Entspannung findest

Dieser Beitrag wurde unterstützt von Europa Apotheek.

Motivation ist ein schwieriges Thema, gerade wenn du ein bestimmtes Ziel erreichen möchtest. Doch um die Motivation zu finden, überhaupt anzufangen und anschließend weiterzumachen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Natürlich kannst du dir etwas kaufen, was du schon lange haben wolltest, oder aber du setzt auf die kleinen, einfachen Dinge im Leben, wie beispielsweise ein langes, entspannendes Schaumbad. Mit ein wenig Zeit kannst du so wieder genug Energie tanken, um motiviert durchzustarten.

Was ist Motivation überhaupt?

Im Grunde ist Motivation nichts anderes als “die Lust und der Wille anzufangen beziehungsweise weiterzumachen”, bei der / dem es überhaupt nicht darauf ankommt, worum es eigentlich geht. Denn Motivation ist in allen Lebensbereichen wichtig und hilft dir beispielsweise eine Fremdsprache zu lernen, einen 10-Kilometer-Lauf zu absolvieren oder auch den jährlichen Frühjahrsputz zu erledigen.

Gleichzeitig kommt bei der Frage nach der Motivation immer auch der Gedanke, warum Motivation überhaupt so wichtig ist und vor allem warum man manchmal motiviert ist und manchmal eben nicht.

Motivation ist nicht immer präsent und es gibt vermutlich keine genaue Erklärung dafür, warum du an manchen Tagen motivierter bist als an anderen. Dennoch gibt es ein paar Gründe, die direkt mit deiner Motivation zusammenlaufen:

1) Gute und schlechte Tage

Jeder von uns hat gute und schlechte Tage im Leben, die wir einfach akzeptieren müssen. Dennoch wirst du ganz klar merken, dass du an guten Tagen motivierter bist, neue Dinge anzufangen oder mit alten Dingen weiterzumachen. An schlechten Tagen dagegen würdest du am liebsten den ganzen Tag im Bett oder auf der Couch verbringen und versuchen, möglichst wenig zu tun.

2) Erfolg und kein Erfolg

Genauso spielt der Erfolg mit hinein. Denn wenn du beispielsweise sichtbare Fortschritte in deinem Lernprozess machst, wirst du gewillter sein, weiterzulernen. Wenn du dagegen immer wieder den selben Fehler machst, kann es passieren, dass du genervt bist und am Ende vielleicht ganz aufgibst.

3) Ruhe und Stress

Mit Sicherheit kennst du ruhige und stressige Tage, die dir mal mehr und mal weniger Zeit übrig lassen. Gerade an ruhigen Tagen, an denen zum Beispiel auf der Arbeit alles ohne Probleme läuft, kommst du abends entspannter nach Hause und hast noch Platz für andere Aufgaben.

Um genau zu wissen, was die Auslöser für die einzelnen Punkte sind, solltest du deine Tage genau anschauen. Achte darauf, wann ein Tag zu einem schlechten Tag wird, warum du bei manchen Dingen gewillt bist aufzugeben und was Stress in deinem Leben verursacht. Denn gerade den letzten Punkt kannst du mit ein paar kleinen Maßnahmen reduzieren.

Wie du die passende Motivation durch Entspannung findest

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten sich zu entspannen und nicht jede ist für jeden geeignet. Am Anfang solltest du jedoch so viele wie möglich ausprobieren und herausfinden, was dich im Alltag entlastet und wodurch du neue Kraft tanken kannst.

#1 Ein Schaumbad nehmen

Um auf die Schnelle genügend Entspannung zu finden, ist ein Schaumbad perfekt geeignet. Du kannst die Badezimmertür hinter dir schließen, warmes Wasser einlaufen lassen und dich in das wohlriechende Badewasser legen. Zusätzlich kannst du leise Musik im Hintergrund laufen lassen, Kerzen aufstellen oder dir ein gutes Buch nehmen, um einfach mal die Zeit für dich zu genießen.

Natürlich ist ein Schaumbad nicht für jedermann der Favorit, doch es gibt noch viele andere Produkte, wie beispielsweise Badesalze.

#2 Meditieren

Eine andere Möglichkeit ist es zu meditieren. Damit du am Anfang nicht ganz ohne Hilfe dastehst, gibt es verschiedene Apps, die dir dabei helfen und dich sozusagen an die Hand nehmen. So kannst du dich an das Thema Mediation heranführen lassen und herausfinden, ob es für dich geeignet ist.

#3 Ein gutes Buch lesen

Gerade nach einem Tag, der nur von Stress durchzogen war, kann ein gutes Buch Wunder wirken. Am besten du kuschelst dich mit einer großen Decke, vielen Kissen und einer Tasse Tee auf die Couch oder ins Bett und tauchst in eine andere Welt ein. So kannst du den Stress des Alltags vergessen und den Tag entspannt ausklingen lassen.

#4 Dich massieren lassen

Falls du einen netten Mitbewohner (oder eine nette Mitbewohnerin) oder sogar einen Massagesessel hast, kannst du dich auch zwischendurch massieren lassen, um neue Energie zu tanken. Ein paar Minuten die Augen schließen, den Kopf ausschalten und anschließend wieder mit genügend Motivation durchstarten.

#5 Sport

Auch Sport kann dir die nötige Entspannung bringen. Vielleicht bist du jemand, der sich erst verausgaben muss, um dann wieder die Energie für etwas anderes zu haben. Achte jedoch darauf, dass du die Sportart wählst, bei der du dich wohl fühlst. Für die einen ist das Joggen oder Fahrradfahren, für die anderen ist das Yoga oder eine Art von Gymnastik. Zudem kannst du nach der absolvierten Sporteinheit dir auch noch ein Bad gönnen, um gleich doppelt zu entspannen.

#6 In die Natur gehen

Wenn dir daheim mal wieder die Decke auf den Kopf fällt und du nicht weißt, wo vorne und hinten ist, zieh dir Schuhe und Jacke an und geh in die Natur. Du musst keine langen Wanderungen machen, denn manchmal reicht ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft, um die Energieleiste wieder aufzufüllen.

#7 Nichts tun

Das ist am Anfang wohl die schwerste Aufgabe, denn einfach so nichts zu tun ist ungewohnt. Doch es lohnt sich, es auszuprobieren. Nimm dir ein paar Minuten Zeit, leg dich ins Bett oder auf die Couch und genieße die Stille. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass dein Smartphone nicht neben dir liegt, keine Musik im Hintergrund läuft oder du von etwas anderem abgelenkt oder gestört wirst. Die Stille und das Nichtstun sollten in diesen paar Minuten deine Prioritäten sein.

Es gibt viele Arten zu entspannen und jeder Mensch ist verschieden. Manche kochen oder backen gerne, um wieder Energie zu tanken, andere treffen Freunde.

Das Wichtigste ist, dass du dich dabei wohl fühlst, den Stress ablegen und Energie wieder auftanken kannst. Also probiere am besten aus, ob ein entspannendes Schaumbad, ein gutes Buch oder doch etwas ganz anderes die Entspannung für dich ist, um die passende Motivation zu finden, anzufangen.

Um auch weiterhin keinen Artikel zu verpassen, kannst du Sprachenlust gerne ein Like bei Facebook geben. Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du ihn auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen!

Disclaimer: Dieser Beitrag wurde unterstützt von Europa Apotheek. Meine Meinung ist meine Meinung. Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen