So nimmst du dein Leben in die Hand

Entscheidungen zu fällen bedeutet Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung, die du für dein Leben tragen musst und die das aus dir machen, was du heute bist.

Du entscheidest, wen du in dein Leben lässt, mit wem du Zeit verbringst und was du heute, morgen oder auch in einer Woche machst.

Du bist der Boss.

Trotzdem ist es schwer für dich, wirklich so zu sein, wie du sein möchtest?

Genau hier liegt das Problem in der Gesellschaft. Sie zwingt dich und mich in ein Muster und steckt jeden einzelnen von uns in Schubladen. Diese Schubladen sind mit „Nerd“, „Streber“, „Besserwisser“ oder auch anderen Ausdrücken, die sofort negativ aufgefasst werden, beschriftet.

Denn Schubladen sind immer negativ. Sie helfen nicht zu zeigen, wie die Welt ist und wie die Gesellschaft tickt, sondern nur, welche Vorurteile es in der Welt gibt.

Bei dir, bei mir, bei jedem.

Doch wie wird man zu dem Menschen, der man sein will?

Wie wirst du zu der Person, die du sein möchtest?

Hast du Antworten darauf?

Wahrscheinlich nicht.

Genaue Antworten hat niemand auf solche Fragen, denn gerade beim Leben musst du selbst entscheiden, was du für richtig hältst.

Trotzdem kannst du lernen nicht immer nach der Pfeife von anderen zu tanzen, sondern dein eigenes Ding durchzuziehen.

Wie?

Indem du dein Leben in die Hand nimmst. Und es fühlst.

Treffe Entscheidungen

Zu jeder Situation im Leben gehören Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Sie können sich als gute, aber auch als eine schlechte Wahl zeigen. Aber wirklich lernen kannst du durch Entscheidungen immer.

Die guten waren gut, weil du glücklich warst. Du hattest nicht das Gefühl einen Fehler gemacht zu haben. Es lief alles so, wie du es dir vorgestellt hast.

Die schlechten waren dagegen schlecht, weil du glaubst, dass es ein Fehler war. Du bist von deinem hohen Ross gefallen und zwar direkt auf die Schnauze. Und du bist der, der die Verantwortung dafür tragen muss.

Doch egal ob die Entscheidung gut oder schlecht war, kannst du immer aus ihr lernen und das Beste daraus nehmen. Für dich.

Beschreibe dich

Wie möchtest du sein? Hilfsbereit, selbstbewusst oder nach Zielen strebend? Es gibt so viele Adjektive, die beschreiben, wie jemand sein kann. Das können negative Eigenschaften sein, aber auch positive.

Schreibe auf, wie du bist und sei dabei ehrlich zu dir. Es ist ganz normal, dass in so einer Beschreibung auch negative Eigenschaften stehen. So ist das Leben nun mal und wären alle nur gut und toll, wäre es ja auch irgendwie langweilig, oder?

Anschließend schau dir deine Liste an. Welche Eigenschaften sind gut und welche eher weniger gut? Ist eine Eigenschaft dabei, die du noch ausbauen willst?

Viele Frauen neigen dazu, nicht selbstbewusst zu sein, weil sie glauben, nicht hübsch genug zu sein oder zu dick oder zu dünn. Sei selbstbewusst, denn du bist toll so wie du bist!

Aber auch andere Eigenschaften – wie hilfsbereit sein oder ehrlich sein – sind meistens ausbaufähig. Denn sagst du immer die Wahrheit? Bei allem und jedem? Die meisten Menschen lügen, weil das Leben somit einfacher ist. Aber sind sie so auch sie selbst?

Oder gehört das einfach dazu? Zum Leben?

Ich will dir nicht sagen, dass du dich ändern sollst. Ganz im Gegenteil. Du sollst so bleiben wie du bist und dich soweit ändern, wenn du das für nötig hältst, um glücklich zu sein.

Niemand zwingt dich zu etwas. Du allein entscheidest, was du machst und wer du bist.

Schreibe deine ganz persönliche Bucket List

Eine Bucket List ist wohl die einfachste Form seine Träume und Wünsche in Worte zu fassen. Und wirklich viel brauchst du dafür auch nicht. Du kannst direkt anfangen, wenn du den Artikel zu Ende gelesen hast.

Du brauchst lediglich einen Zettel und einen Stift. Schreibe alles auf, was du im Leben einmal erlebt haben möchtest.

Brauchst du Inspiration? Meine Bucket List findest du hier.

Werde dir bewusst, dass du für dich verantwortlich bist

Am wichtigsten ist wohl bei der Sache, dass du verstanden hast, wer verantwortlich für dich und dein Leben ist.

Nicht deine Freundin oder deine Eltern oder dein Hund. Nein, du.

Es ist ganz einfach: Wenn du regelmäßig nach draußen gehst, um Sport zu machen, wirst du auch körperlich fit bleiben.

Im Gegensatz dazu ist es aber auch so: Wenn du die ganze Zeit vor dem Fernseher sitzt und dich ungesund ernährst, wird dein Körper darauf reagieren. Du wirst dick und vermutlich auch krank.

Was willst du lieber? Fit und gesund sein? Oder doch lieber dick und krank?

Du bist die einzige Person, die wirklich mit dir leben muss. Also nimm dein Leben in die Hand und mach etwas daraus!

Und zwar nur das, was du auch möchtest und was dich glücklich macht!

Brauchst du noch mehr Anregungen wie du dein Leben in die Hand nehmen kannst?

Miste dein Leben aus!

Dazu gehört nicht nur dein Kleiderschrank oder deine Wohnung, sondern auch dein Freundeskreis. Wie du dein Leben ausmisten kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Werde zum Frühaufsteher

Nicht nur der frühe Vogel fängt den Wurm, sondern auch: Wer früh aufsteht, hat mehr Zeit den Tag zu nutzen. Hier kannst du nachlesen, was es ausmacht ein Frühaufsteher zu sein.

Finde dein Warum

Die wohl größte Hürde im Leben ist es, sein eigenes Warum zu finden. Aber wenn du dein Leben wirklich in die Hand nehmen willst, musst du auch diese Hürde überwinden! –> Ich will mein Warum finden!

Lerne Nein zu sagen

Warum ist es für viele Menschen schwer Nein zu sagen? Das kleine Wort, das so viel Macht mit sich trägt. Es ist befreiend und verletzend zugleich und doch musst auch du es ab und an sagen, um das zu machen, was du möchtest! Hier lernst du das klare Nein.

Organisiere dein Leben

Es ist ganz klar, dass Leute, die organisiert sind, auch einfacher leben können. Organisation gehört nun mal zum Leben wie der i-Punkt auf dem i. Wie du es schaffst, jeden Tag organisiert deinen Tag zu starten und auch zu meistern, erfährst du in diesem Artikel!

Wie nimmst du dein Leben in die Hand? Hast du eine Methode oder eine Technik, die dir geholfen hat? Bist du glücklich oder gibt es Dinge, die du noch ändern möchtest?

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

P.S. Falls dir der Artikel geholfen hat, kannst du ihn gerne deinen Freunden empfehlen und auf sozialen Medien teilen. So können wir gemeinsam noch anderen helfen!

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen