25 Dinge für ein einfacheres Leben – Teil 1

25 Dinge für ein einfacheres Leben – Teil 1

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die dein Leben einfacher machen können. Und manchmal bedarf es dafür nur eine kleine Handlung, eine winzige Eigeninitiative, um das eigene Leben auch in die richtigen Bahnen lenken zu können.

Gerade am Ende des Jahres ist es die beste Zeit, über Vergangenes nachzudenken und Pläne für die Zukunft zu schmieden, um auch im neuen Jahr ein Stück weiter zu kommen. Damit dir das auch gelingt und du schon heute weißt, wo du anfangen kannst, ist hier der erste von zwei Teilen über 25 Dingen, die dein Leben leichter machen.

25 Dinge für ein einfacheres Leben

#1 Sei der, der du sein willst

Wahrscheinlich ist genau das eine der größten Herausforderungen im Leben. Denn wer weiß schon genau, wer er selbst sein möchte, wenn jeder einen selbst in bestimmte Schubladen stecken möchte, damit man auch bestmöglich in die Gesellschaft passt.

Dennoch musst du selbst mit dir zufrieden sein. Überlege dir, welche Werte dir wichtig sind, wofür du lebst und warum du jeden Tag genau so verbringen möchtest. Findest du etwas, was dich stört, ändere es solange, bis du selbst mit dir zufrieden bist.

Natürlich wird es immer Leute geben, die anderer Meinung sind, andere Ansichten haben und mit dir nicht auf einer Wellenlänge liegen. Doch das ist nicht schlimm, denn jeder Mensch ist einzigartig und sollte das auch ausleben dürfen. Nur so wirst du auch die Menschen kennen lernen, die dich so mögen, wie du wirklich bist. Denn nur wenn du zeigst, wer du tief in dir bist, können dich andere auch lieben lernen.

#2 Sei immer ehrlich zu dir selbst

Eigentlich weißt du das schon, dennoch muss es manchmal einfach schwarz auf weiß stehen, damit es wieder ins Bewusstsein gelangt. Sei ehrlich zu dir selbst, um dich vor Gefahren und Enttäuschungen zu bewahren und überlege lieber zwei Mal bevor du etwas machst, bei dem du dir nicht sicher bist.

#3 Stell dich deinen Problemen

Du wirst jeden Tag mit Problemen konfrontiert werden. Diese können groß oder klein, wichtig oder übertrieben sein. Dennoch solltest du dich mit jedem einzelnen auseinandersetzen und versuchen es zu lösen. Nur so wirst du dich von ihnen befreien, keine Gedanken mehr daran verschwenden und dich auf die wirklich wichtigen und schönen Dinge konzentrieren können!

#4 Verbringe Zeit mit den richtigen Leuten

Das Leben ist zu kurz, um sich täglich über andere zu ärgern. Wenn du das Gefühl hast, dass eine Freundschaft nicht erwidert wird oder die Freundschaft nicht für beide den gleichen Wert hat, solltest du dir Gedanken darüber machen, ob diese Freundschaft Sinn macht. Du wirst auf Dauer nicht glücklich werden, wenn du Zeit mit den Leuten verbringst, die dir nicht gut tun.

Jemand, der dich wertschätzt und der gerne mit dir zusammen ist, wird dir Platz in seinem Leben schaffen. Er wird sich die Zeit nehmen, mit dir einen Kaffee zu trinken, ins Kino zu gehen oder einfach einen Film zu schauen.

Dennoch kostet es viel Überwindung, Freunde auszusortieren. Doch es lohnt sich. Denn sobald du dich ausschließlich mit Leuten umgibst, die dir gut tun, wirst du glücklicher und gelassener werden.

Mein Lesetipp: Warum du Freundschaft auch alleine haben kannst

#5 Denk an deine Bedürfnisse

Wenn man an Bedürfnisse denkt, kommt einem normalerweise als erstes die eigene Beziehung in den Sinn. Trotzdem solltest du nicht nur auf die Bedürfnisse deines Partners eingehen, sondern auch auf deine eigenen. Vielleicht gibt dir dein Körper Signale, die dir zeigen sollen, dass dein Körper und deine Seele ein bisschen mehr Aufmerksamkeit benötigen.

Achten auf die Signale und lerne die Sprache deines Körpers zu verstehen. Ab und an eine “Ich-Zeit” einzubauen, in der du dir Zeit nur für dich nimmst, kann Wunder wirken.

#6 Mache Fehler

Probiere so oft es geht neue Dinge aus und lerne etwas dazu – egal ob es funktioniert oder eben schief läuft. Aus Fehlern kannst du letztendlich nur lernen und besser werden. Zudem wirst du am Ende immer die Dinge bereuen, die du nie versuchst hast. Also nimm Fehler an und ergreife die Chancen, die sie dir liefern.

#7 Lass Vergangenheit vergangen sein

Dein Leben ist wie ein Buch: Seite für Seite blätterst du weiter. Gleichzeitig entstehen Kapitel, die dein Leben einzigartig machen. Doch ein neues Kapitel kann nur begonnen werden, wenn das alte auch abgeschlossen ist.

Übersetzt heißt das für dich: Lass deine Vergangenheit vergangen sein, denn das, was jetzt und heute passiert, ist die Gegenwart. Und genau die ist wichtig. Alte Dinge kannst du nicht mehr verändern, du kannst noch so viele Gedanken an sie verschwenden und es wird nichts ändern. Blick in die Zukunft und lebe im Hier und Jetzt.

#8 Wähle Beziehungen weise aus

Manchmal ist es besser, alleine zu sein, als mit Leuten, die du überhaupt nicht magst. Im Grunde ist keine Gesellschaft oft besser als schlechte Gesellschaft. Dennoch solltest du nicht alles kontrollieren wollen. Manche Dinge passieren einfach und deine Aufgabe ist es, sie geschehen zu lassen. Denn hinter allem steckt ein Sinn – egal ob offensichtlich oder verborgen.

Mein Lesetipp: Alleine sein – ein Privileg

#9 Sehe neuen Beziehung positiv entgegen

Jeder hat schon mal die Erfahrung gemacht, eine Beziehung zu haben, die einfach nicht funktioniert. Doch du solltest genau hier die Stärke zeigen, dich davon nicht abschrecken zu lassen.

Sei offen und finde heraus, was hinter der Beziehung steht. Sind es positive oder negative Absichten? Und vor allem: Geh eine Beziehung nur ein, wenn du dich dabei gut fühlst und nicht weil du das Gefühl hast, es zu müssen.
Trotz allem solltest du neuen Menschen und somit neuen Beziehungen immer offen entgegengehen, denn du weißt nie, was daraus werden kann.

#10 Sei glücklich

Leider denken immer noch einige Menschen, dass Glück teuer ist. Doch Glück steckt nicht in den Dingen, die auf deiner Wunschliste und somit im nächsten Geschäft stehen, sondern in kleinen Dingen, die nicht mal etwas kosten.

Allein wenn die Sonne scheint, haben viele ein Lächeln im Gesicht und sind automatisch glücklicher. Genauso macht es glücklich, jemanden lachen zu sehen oder einfach selbst zu lachen.

Jeder kann glücklich sein und jeder ist seines Glückes Schmied. Finde heraus, was dich glücklich macht und fülle dein Leben damit.

Mein Lesetipp: Dein Weg zum Glück – 30 Schritte in die richtige Richtung

# 11 Lebe

Denke nicht zu viel nach, sondern genieße das Leben in vollen Zügen. Versuche Entscheidungen spontan zu treffen und warte nicht darauf, endlich bereit zu sein. Denn die Wahrheit ist: Zu 100 % bereit wirst du niemals sein. Wirf alle Sorgen über Bord und fang an zu leben, denn du lebst nur einmal.

#12 Vergleiche dich nicht mit anderen

Du bist einzigartig und deswegen macht es auch keinen Sinn, dich mit anderen zu vergleichen. Du feierst andere Erfolge, weil du andere Ziele hast. Dich motivieren andere Dinge und du hast einen eigenen Blick auf die Welt. Lass dich nicht verunsichern und hab Vertrauen in dich selbst. Nur so wirst du dein Leben auch einfach leben können.

Was machst du für ein einfacheres Leben?

Um auch weiterhin keinen Artikel zu verpassen, kannst du Sprachenlust gerne ein Like bei Facebook geben. Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du ihn auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen!

©Titelbild: Pixabay.com (bearbeitet)

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen