5 Bücher, die Lust auf Leben machen

Es gibt sie immer noch. Die Leseratten.

Die Leute, die ein Buch in die Hand nehmen und es in einem Zug verschlingen, weil sie einfach nicht genug davon bekommen können.

Aber andererseits gibt es auch Leute, die Lesen für die schrecklichste Sache auf der Welt halten. Dabei kann ein gutes Buch dich in eine andere Welt entführen, dich über den Tellerrand blicken lassen und dir Lust auf Leben machen, obwohl du vielleicht schon gar nicht mehr daran geglaubt hast!

Lesen bedeutet etwas für dich selbst tun.

Du bildest dich, du entspannst und du lebst bewusster. Denn die Zeit, die du eigentlich vor dem Fernseher verbringen würdest, nutzt du jetzt zum Lesen.

Du bist noch kein Leser, willst aber einer werden?

Großartig!

Dann solltest du unbedingt diesen Artikel lesen: 6 ½ Wege, um direkt mehr zu lesen.

Aber noch ein kleiner Zusatztipp von mir: Bist du es nicht gewohnt viel zu lesen, dann fange nicht mit den Büchern an, die 500 Seiten oder mehr haben. Nimm dir dünne Bücher oder auch Kurzgeschichten zur Hand.

Und wenn du einfach nur mehr lesen möchtest, dann kann das auch die Tageszeitung oder ein Magazin sein.

Trotzdem möchte ich dir die etwas andere Auswahl an Bücher nicht vorenthalten:

5 Bücher, die Lust auf Leben machen

Buch 1: Maria, ihm schmeckt’s nicht! Geschichten von meiner italienischen Sippe

von Jan Weiler.

Nicht nur für Italienischlerner ist dieses Buch ein wahres Juwel. Jan Weiler erzählt mit gut gesetzten Pointen seine Beziehung zu seinen italienischen Verwandten. Nicht nur das italienische Temperament wird hier auf den Punkt getroffen, sondern auch die deutschen Klischees bleiben nicht auf der Strecke. Dieses Buch ist der wahre Ratgeber, wenn es um die deutsch-italienische Freundschaft geht.

Ich verspreche dir, dass du beim Lesen vor Lachen Tränen in den Augen haben wirst und nach „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ selbst am liebsten italienische Verwandte haben wollen würdest.

Das perfekte Buch für verregnete Sonntage. Und auch 288 Seiten können in einem Zug verschlungen werden – ich schreibe aus eigener Erfahrung!

Buch 2: Fallers große Liebe

von Thommie Bayer.

Alexander ist der junge Besitzer eines Antiquariats und trifft eines Tages auf Faller, der ihn auf eine ungewöhnliche Reise mitnimmt. Auf dieser Reise, deren Ziel Alexander nicht kennt, philosophieren sie gemeinsam über die Frage: Was ist schlimmer, die Liebe seines Leben zu verlieren oder sie nie zu finden?

Thommie Bayer schafft es die Geschichte in einem Rausch zu erzählen, dass das gesamte Buch ohne Überschriften auskommt. Du wirst anfangen zu lesen und dir bei jeder Seite denken, dass du nur noch diesen Absatz zu Ende liest. Trotzdem wird das Buch dich so in seinen Bann ziehen, dass du irgendwann glaubst, selbst eine Rolle in dem Roman zu spielen.

Ein Buch, das zeigt wie schön das Leben sein kann und wie unerwartet Dinge passieren können, die das Leben positiv verändern.

Unbedingt lesen!

Buch 3: Der Koch

von Martin Suter.

Kochen und das Gekochte essen ist wohl die schönste Beschäftigung auf der Welt, die ein Mensch nur haben kann. Und genau dieses Thema nimmt Martin Suter auch in seinem Roman „Der Koch“ auf. Der Protagonist ist Maravan, ein Asylant aus Sri Lanka, der die Kunst des Kochens verstanden hat und damit andere Menschen glücklich machen möchte. In einem Nobelrestaurant in Zürich, in dem er als Tellerwäscher arbeitet, trifft er auf die attraktive Andrea, die sich nach kleinen Zwischenfällen dazu entscheidet, „Love Food“ mit Maravan zu gründen.

Eine Geschichte, die zeigt wie schön der Beruf „Koch“ sein kann und was allein durch die Liebe zum Kochen alles bewegt werden kann.

Außerdem findest du im Buch auch die Rezepte.

Buch 4: Tschick

von Wolfgang Herrndorf.

Ich glaube, das ist der neue Klassiker unter den Romanen. Und ich finde, jeder sollte Tschick mindestens einmal in seinem Leben gelesen haben.

Wolfgang Herrndorf erzählt die Geschichte zweier Jungen, die auf eine ungewöhnliche Reise ohne Karte und Kompass, dafür aber mit gestohlenem Auto gehen.

Dieses Buch macht dir Lust auf Leben. Du willst ins Auto steigen und einfach nur losfahren. Ohne Ziel.

Denn ohne Plan passieren immer die schönsten Dinge! Versprochen!

Buch 5: Der Liebeszauber des Monsieur Ladoucette

von Julia Stuart.

Die Geschichte handelt von einem Franzosen, der in dem 33-Seelen-Dorf Amour-sur-Belle als Friseur arbeitet. Nachdem er jedoch Konkurrenz aus Paris bekommen hat und seine bisherigen Kunden nach und nach eine Glatze bekommen, beschließt er, andere Berufswege zu gehen. So macht er kurzerhand eine Heiratsvermittlung auf, die nach einigen Schwierigkeiten am Anfang auch endlich Erfolge aufweist.

Eine nette Geschichte, die das Flair eines französischen Dorfes mit dessen Bewohnern auf eine neue Art und Weise zeigt und dem Leser lernt, die Geschichte und gerade Monsieur Ladoucette zu lieben.

Du hast verpasst auf den Link oben zu klicken? Kein Problem! Hier ist er nochmal: 6 ½ Wege, um direkt mehr zu lesen.

Welches Buch macht dir Lust auf Leben?

P.S. Wenn dir der Artikel gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden und Verwandten.

Dieser Blog nutzt das Amazon-Partnerprogramm. Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Buch bei Amazon kaufst, geht ein kleiner Anteil des Buchpreises an mich. Es ist ein kleiner Betrag pro Monat, der normalerweise nicht einmal reicht, um die laufenden Kosten dieses Blogs zu decken. Für deine Unterstützung bin ich dir sehr dankbar!

5 Gedanken zu “5 Bücher, die Lust auf Leben machen

    • Hallo Olga,

      gerne! Falls du sie in der Bibliothek nicht findest, kannst du zum Beispiel auch bei Amazon schauen. Dort werden Bücher auch gebraucht sehr günstig verkauft!

      Liebe Grüße, Lena

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen